Springe zum Inhalt

Waldbaden – tut einfach gut!

Die Luft riecht würzig, das Licht leuchtet  grün, der Boden ist weich,  Tierstimmen  lassenDich aufhorchen. Du spürst es sofort , Waldbaden tut gut. Nicht nur allen Sinnen,auch Deiner Seele. Freude breitet sich,  mit jedem Atemzug,  in Dir aus.

Der Trend aus Japan ist bei uns angekommen

Es gibt außergewöhnliche pflanzliche Mikrostoffe, die in der Waldluft zu finden sind.Das Eintauchen in dieses Ökosystem senkt das Stresslevel, den Blutdruck, kurbelt das Immunsystem an und bewirkt, daß die Lungen noch tiefer atmen.Jeder Spaziergang wirkt sich bereits positiv auf den Körper aus.Das „Shinrin-yoku“ (oder Waldbaden), fern vom Alltag, ist entspannend und beflügeln.

Lass Dich inspirieren!

Was macht man beim Waldbaden?

Zunächst gilt es den Wald mit allen Sinnen zu entdecken. Einfach da sein, beobachten, horchen, schnuppern, empfinden und schmecken. Die Natur und sich selbst wieder neu entdecken und alle Sinneseindrücke bewusst wahrnehmen. Achtsamkeitsübungen können dabei unterstützend eingesetzt werden.

Dabei gilt natürlich auch der bewusste Umgang mit der Natur, um den Wald als Regenerationsort zu erhalten.

Entschleuningen – Entspannen – Entdecken https://www.youtube.com/watch?v=xC7QIygzB4g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.