Springe zum Inhalt

Philipp Mickenbecker – Ein besonderer Mensch des Jahres 2021

27. Juni 1997 bis 09. Juni .2021

PHILIPP MICKENBECKER (†23)"Er starb mit einem Lächeln"

YouTuber Philipp Mickenbecker 
YouTuber Philipp Mickenbecker © instagram.com/the_real_life_guys
Carolin Gelb

VON CAROLIN GELB 15.06.2021, 08:49 UHR

Bis zum Schluss kämpfte Philipp Mickenbecker gegen den Krebs und glaubte an ein Wunder. Am 9. Juni 2021 verlor er seinen Kampf gegen die Krankheit. Inmitten von Freunden und Familie schlief er mit einem Lächeln auf den Lippen ein.

Es war bereits die dritte Krebsdiagnose, die Philipp (†23) im September 2020 bekam. Diesmal war die Krankheit so weit fortgeschritten, dass die Mediziner nichts mehr für ihn tun konnten. Am 8. Juni 2021 kam Philipp dann mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus – sein Brustkorb war wegen des Tumors offen und blutete stark.

Philipps Freund:innen waren bis zuletzt bei ihm

"Ich bin kurz nach Hause gefahren, bekam eine Sprachnachricht, dass sich Philipp freuen würde, wenn ich jetzt noch mal komme", sagt Philipps Zwillingsbruder Johannes, 23. Die Wunde blutete wieder. "Ich war schon im Auto, als Philipp sogar noch mal anrief, sagte, dass er mich liebt. Ich antwortete, dass ich ihn auch liebe und gleich da bin."

Seine Freunde seien "wie Engel, die ihm geschenkt wurden in seinem Leben," erinnert sich seine beste Freundin Janet, 25, an Philipps Worte. "Wir haben uns alle an sein Bett gesetzt, genauso, wie er sich das vorher gewünscht hatte – haben gesungen und zusammen gebetet", erklärt sie.

Philipp Mickenbecker: Er hatte ein Lächeln auf dem Gesicht

Philipps Eltern, sein Bruder Johannes und die besten Freund:innen waren bis zum Schluss bei ihm. "Philipp hat ein Lächeln auf den Lippen gehabt und es war krass, dass er keine Angst hatte," erinnert sich ein Freund. Er hat gesagt, er freut sich auf Jesus und hat seinen Frieden damit, zu gehen," erzählt Johannes im emotionalen Abschiedsvideo auf YouTube. https://www.youtube.com/embed/ZeXNf88HnAo

Schmerzen hatte Philipp in den letzten Momenten seines Lebens nicht. Gegen 20:30 Uhr sei sein Atem immer ruhiger und langsamer geworden. "Irgendwann ist er eingeschlafen“, sagt Johannes. 

Die letzte Reise in die Dominikanische Republik

Im Mai bricht Philipp mit Freund:innen zu einem gemeinsamen Urlaub in die Karibik auf. Die Reise war für ihn eine Herzensangelegenheit. Er wollte sich Zeit für sich selbst nehmen, vom Stress der letzten Wochen und Monate herunterkommen und Zeit mit seinen Liebsten verbringen. "Wir machen einfach einen Strandurlaub und werden viele Sachen zusammen unternehmen," verrät er in einem Interview.

Philipp Mickenbecker: Abschied auf den sozialen Netzwerken

Mit dem YouTube Kanal"The Real Life Guys" wurden Philipp und sein Bruder Johannes bekannt. Dort zeigten die Zwillinge verrückte Erfindungen – die fliegende Badewanne war eine von ihnen.An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

Der Tod des 23-Jährigen schockt auch Follower:innen und Fans auf YouTube und Instagram. "Philipp ist gestern Abend im Krankenhaus von uns gegangen. Wir waren alle bei ihm. Er hat in den letzten Wochen oft starke Schmerzen gehabt und wir sind uns sicher, dass er jetzt an einem besseren Ort ist. Jesus hat gestern seine Hand über uns gehalten. Wir sind unglaublich dankbar so einen unfassbar tollen Freund gehabt zu haben und sind dankbar für jeden Moment, den wir mit ihm in den letzten Jahren erleben durften. Philipp hatte vollen Frieden mit der Situation und hat sich sehr über all eure Gebete gefreut. Er hat sich für euch gewünscht, dass ihr Jesus persönlich kennenlernt und ihn in euer Herz schließt."


Mit diesen Worten nehmen Freund:innen und Familie unter einem Foto von Philipp Abschied, und auch Prominente wie Clueso, 41, und Social-Media-Stars Lisa und Lena, 18, bekunden ihr Beileid. "Ich habe euch beide nur einmal getroffen, der Abend ist mir sehr lange im Gedächtnis geblieben, eine so inspirierende und warmherzige Begegnung war das mit Euch. Mein tiefstes Beileid dir Johannes deinen Eltern und all euren engsten," schreibt Clueso. 

Philipp Mickenbecker hat mit seinem Kampfgeist und seinem starken Glauben viele Menschen beeindruckt.

Nachruf auf den „Real Life Guy“ Philipp Mickenbecker | hessenschau DAS THEMA

Rückblick:
Real Life trotz Krebs | Dr. Johannes Hartl mit Philipp Mickenbecker

Als Teil der "Real Life Guys" sprengt er die Grenzen des Vorstellbaren. Ob fliegende Badewanne oder selbstgebautes U-Boot: Philipp und seine Freunde sind nicht nur ein YouTube-Phänomen, sondern sichtlich verliebt in das Leben. Doch seit Jahren kämpft er mit Krebs, eigentlich sollte er schon tot sein. In diesem Interview spricht er mit Johannes über das, was ihm trotz allem Kraft gibt.

Maden zerfressen meinen Körper! | Gesundheitsupdate

Fotogalerie

Produktbeschreibung

Hättest du gedacht, dass eine Badewanne fliegen kann? Ist es verrückt, an das Unmögliche zu glauben, auch wenn alle anderen sagen, dass es nie funktionieren wird? Gut, etwas verrückt muss man wohl sein, um mit der Badewanne zum Bäcker zu fliegen oder 10 Meter tief in einem selbstgebauten U-Boot zu tauchen.

Das ist meine Geschichte. Meine Real Life Story hinter der Kamera. Nicht beschönigt, nicht geschnitten. Die Geschichte, wie ich als Kind ultrastrenggläubiger Eltern aufgewachsen bin und mit dem frommen Zeug absolut nichts zu tun haben wollte. Wie ich gemeinsam mit meinemZwillingsbruder und einer Badewanne als "The Real Life Guys" auf YouTube bekannt wurde. Wie ich Krebs bekam und Gott meine ganz schön dreiste Challenge annahm: "Wenn es dich gibt, dann mach mich gesund!" Wie unsere Schwester bei einem Flugzeugabsturz starb und wir das irgendwie überstanden. Und wie ich endlich raffte, dass tausend "Zufälle" keine Zufälle waren.

Wenn du denkst, dass es Gott nicht gibt oder dass es langweilig oder irgendwie crazy ist, an ihn zu glauben, solltest du dieses Buch besser nicht in die Hand nehmen. Oder vielleicht erst recht.

The Real Life Guys ist ein deutscherYouTube-Kanal, der von den eineiigen Zwillingen Johannes und Philipp Mickenbecker  aus Bickenbach betrieben wird. Auf ihrem Kanal laden sie regelmäßig Videos mit Do-it-yourself-Projekten hoch.

Leben

Johannes, Philipp und Elisabeth (Elli) Mickenbecker wuchsen in einem christlich geprägten Umfeld auf, in dem sie während ihrer Grundschulzeit von ihren Eltern im Heimunterricht erzogen wurden und nur einen Teil ihrer Jugend in öffentlichen Schulen (Christliche Schule und Schulzentrum Marienhöhe) gingen, um 2016 dann auch das Abitur ablegen zu können. Die Zwillinge begannen dann auch ein Studium der Umweltingenieurwissenschaften, das sie aber nach kurzer Zeit abbrachen.

Am 10. März 2018 verunglückte Elli Mickenbecker, welche an fast allen Aktivitäten der Zwillinge aktiv teilgenommen hatte, kurz vor ihrem 19. Geburtstag  bei einem Flugzeugabsturz tödlich.  Zwischen März und Mai 2018 legte dann auch der von den Brüdern betriebene Youtube-Kanal eine Pause ein, auf dem in diesen Monaten nur ein Song ihrer Schwester veröffentlicht wurde.

Am 2. Oktober 2020 veröffentlichte Philipp Mickenbecker auf dem gemeinsamen Youtube-Kanal ein Video, in dem er bekanntgab, dass bei ihm seit der Erstdiagnose 2013 zum dritten Mal Krebs diagnostiziert wurde. Die Ärzte gaben ihm auf Grund des weiten Fortschritts der Erkrankung nur noch zwei Wochen bis zwei Monate zu leben. Über Philipp Mickenbecker wurde Ende 2020 eine Fernsehdokumentation für die ARD gedreht.  Anfang 2021 ließ Philipp Mickenbecker sich auch auf mehrere öffentliche Diskussionen mit evangelikalen und islamischen Predigern (Pierre Vogel) ein.

Ziel und Inhalt ihrer YouTube-Aktivitäten

Ziel der Brüder ist es, mit den Videos junge Menschen dazu zu bewegen, in die freie Natur zu gehen und Abenteuer zu erleben. Sie versuchen damit anzuregen, dass junge Leute ihre Zeit nicht nur vor dem Computer und dem Handy verbringen.

Zu diesem Zweck laden sie in unregelmäßigen Abständen Videos zu verschiedenen Projekten hoch, um damit den jungen Menschen eine Motivation und Ideen für eigene Projekte zu geben.  Das Wissen für die Umsetzung haben sie sich größtenteils selbst angeeignet und anhand von YouTube-Tutorials gelernt.

Projekte

Die Brüder haben viele Projekte durchgeführt, die auch mediale Aufmerksamkeit auf sich zogen. Unterstützt werden sie damit von zahlreichen Freunden. Als Ausgangspunkt vieler ihrer Projekte dienen Badewannen.

Fliegende Badewanne

Im Jahr 2018 haben die Brüder eine Badewanne zu einer bemannten Drohne umgebaut und haben mit dieser einen der ersten bemannten Drohnenflüge in Deutschland durchgeführt. Unter anderem sind sie mit dieser zum Bäcker einkaufen geflogen  Die Drohne wurde in Rücksprache mit dem Luftfahrtbundesamt auf eine maximale Flughöhe von 30 Metern ausgelegt, damit keine Genehmigungen nötig sind.  Während des Baus arbeiteten sie auch mit dem Drohnenhersteller exabotix zusammen.  Die Drohne hat eine Flugdauer von ca. 6 Minuten. Sie verfügt über sechs 20-PS-Motoren, die jeweils einen  antreiben, wodurch ein Gesamtgewicht von 140 kg befördert werden kann.

Badewannen U-Boot

Im Jahr 2017 bauten sie aus Badewannen ein bemanntes U-Boot, mit dem sie zahlreiche Tauchgänge unternahmen. Zur Sicherheit wurden sie von Tauchern begleitet, die im Notfall hätten eingreifen können. Im U-Boot befand sich eine Sauerstoffflasche. Bemannt wurden Tauchtiefen bis zu 10 Meter erreicht. Bei einem anschließenden unbemannten Versuch zur maximalen Tauchtiefe implodierte das U-Boot in einer Tiefe von 12 Metern. Rückblickend bezeichneten sie dieses Projekt als ihr gefährlichstes Projekt bisher.

Achterbahn

2019 bauten sie in einem geschlossenen Hornbach-Baumarkt innerhalb von 48 Stunden eine Achterbahn nur mit Mitteln aus dem Baumarkt. Die einzige Vorgabe durch Hornbach war, dass die Sicherheit höchste Priorität hat. Die Achterbahn hatte zum Schluss eine Höhe von über 10 Metern, verfügte über einen Looping und endete in einem Pool.

Godzilla

Im Jahr 2019 bauten sie anlässlich des Films Godzilla II: King of the Monsters eine 20 Meter lange und sieben Meter hohe Nachbildung von Godzilla. Diese wurde anschließend für einen Prank des Comedy-Trios ApeCrime verwendet. Dazu wurde dieses im Erlensee bei Bickenbach versenkt und durch Taucher im richtigen Moment auftauchen gelassen. Während dieser Tätigkeit kam es zu Problemen, weswegen die Nachbildung sank und anschließend durch einen Hubschrauber gehoben werden musste.  Unterstützt wurde das Projekt unter anderem von Warner Bros. Entertainment.

U-Boot 2.0

Nachdem sie eine Million Abonnenten erreicht hatten, fingen sie an ein zweites U-Boot aus einem Gastank zu bauen.

Sonstiges

Im Januar 2020 waren The Real Life Guys Teil der SWR-Reportage Rollende Raritäten: Schräge Fahrzeuge Marke Eigenbau. Hier wurden sie bei dem Umbau eines Kindertretautos zu einem GoKart mit Elektroantrieb sowie bei der ersten Testfahrt begleitet.

Literatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.