Springe zum Inhalt

PETA unterstützen – stoppt Speziesismus!

Wer sich im Tierschutz engagiert, kennt PETA.

Über PETA Deutschland e.V.

PETA Deutschland e.V. wurde Ende 1993 gegründet und ist eine Partnerorganisation von PETA USA, der mit über sechseinhalb Millionen Unterstützern weltweit größten Tierrechtsorganisation. Weitere Partnerorganisationen sind in Asien, Australien, Frankreich, Großbritannien, Indien und den Niederlanden tätig.

Unser Ziel ist es, jedem Tier zu einem besseren Leben zu verhelfen. Um dies zu erreichen, setzen wir uns für die Aufdeckung von Tierquälerei, die Aufklärung der Öffentlichkeit und die Vermittlung einer achtsamen und respektvollen Lebensweise ein. PETA handelt in der Tradition sozialer Befreiungsbewegungen und macht sich für das Ende des Speziesismus stark, eines diskriminierenden Denk- und Verhaltensmusters, das die Ausbeutung oder den Ausschluss von Lebewesen aufgrund ihrer Artzugehörigkeit rechtfertigt. Wir stehen für die Abschaffung der Misshandlung, Diskriminierung und Ausbeutung von Tieren und kämpfen für die Etablierung ihrer Rechte.

Arbeitsweise

Aufsehenerregende Aktionen sind unser Markenzeichen – doch sie sind nur ein kleiner Teil unserer breitgefächerten Arbeit für die Tiere. PETA recherchiert, klärt auf und konfrontiert. Als Tierschutzorganisation, die sich für die Rechte aller Tiere einsetzt, fordern wir eine moralische Berücksichtigung von Tieren in allen Belangen und eine Anerkennung ihrer subjektiven Rechte. Mit öffentlichkeitswirksamen Mitteln üben wir Druck auf Verantwortliche aus Politik und Wirtschaft aus, um weitreichende und anhaltende Veränderungen im Umgang mit Tieren zu erreichen.

Einige Beispiele:

  • Unsere Rechtsabteilung erstattet jedes Jahr mehrere hundert Strafanzeigen gegen Tierquäler und systemimmanente Tierquälerei.
  • Die PETA-Tierrechtskonferenz ist das maßgebliche Forum für einen wissenschaftlichen Diskurs zur wirksamen Beendigung von Tierquälerei, Tierausbeutung und Tiertötung durch den Menschen.
  • Wir führen Gespräche mit Politikern auf Landes- und Bundesebene, um rechtliche Fortschritte für die Tiere zu erreichen.
  • PETAs International Science Consortium, kurz PETA-ISC, setzt sich u. a. innerhalb europäischer Institutionen dafür ein, dass Alternativen zu Tierversuchen entwickelt und gefördert, von Behörden auf nationaler und internationaler Ebene anerkannt und von Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen angewandt werden.
  • Wir beraten u. a. Modeunternehmen, Lebensmittelkonzerne und Automobilhersteller auf dem Weg zu einem tierfreundlichen Produktsortiment.
  • Im Jahr 2018 haben wir gemeinsam mit dem Tierschutzverein Eduxanima ein mobiles Kastrationsprojekt für Straßenhunde in Rumänien ins Leben gerufen, um das Leid der heimatlosen Tiere zu beenden. Im Rahmen des Programms wurden bislang etwa 4.000 Tiere im Jahr kastriert und registriert. Außerdem fördern unsere Partner vor Ort den Tierrechtsunterricht an rumänischen Schulen und stehen in engem Kontakt mit lokalen Politikern.

Persönliches Engagement bei Peta oder Fördermitglied sein

Wir helfen Tieren:

Tiertafel München
Gut Aiderbichl
Hansi Süss, Gut Aiderbichl Iffeldorf "Kitz-Rettung von der Mahd
Tierschutz-Partei
Tierheim München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.