Springe zum Inhalt

Vegetarier mag ich!

Als Vegetarier muss man tolerant sein.

Der Vater meiner mittlerweile erwachsenen Tochter umging, als sie noch ein Kind war, meine heimische vegetarische Küche dahingehend, daß er ihrem Wunsch, kein Fleisch essen zu wollen so entsprach: "aber Wurst kannst Du doch essen!" Meine kleine Tochter erkannte aber bald und klug das für sie Wesentliche: "ich esse keine Tiere!" Bei einem Hochzeitsessen erhielt ich einmal als vegetarisches Gericht "Fisch". Aber "Fisch" ist doch kein "Fleisch", war die entschuldigende Antwort. Ich ass dann Salat. Müssige Diskussionen und Unverständnis sind mir seit vielen Jahren vertraut.

Mittlerweile liegt man als Vegetarier jedoch im Trend. Und das ist gut so. Weniger Tiere essen! War nicht früher der Freitag ein "fleischloser" Tag?Warum hat die Kirche das geändert? Ich muss das einmal recherchieren. Es macht mich glücklich, wenn ich einem Vegetarier begegne. Die meisten Männer schreckt jedoch diese Aussage ab, wenn sie meine Bekanntschaft machen und sie sagen: "Ich habe nichts gegen Vegetarier!" Und die Witze "ich esse doch den Tieren nichts weg", mag ich auch nicht. Eine Frage an Dich: würdest Du rohes Fleisch essen, frisch vom Metzgerhaken, mit Blut gefüllt? Nein, wohl kaum. Aber einen rohen Apfel würdest Du doch bedenkenlos essen. Woran liegt das? Du hast einen natürlichen Ekel davor, eine "Leiche" zu essen. Entschuldige, das klingt vielleicht etwas militant. Was ich meine ist, daß Du Dir dessen nicht bewußt bist. Wenn Du möchtest, dann lese doch mal nach, was Paul McCartney dazu sagt oder Peta.

Berühmte Vegetarier sind:

  • Pythagoras (um 580-500 v. Chr.) ...
  • Leonardo da Vinci (1452–1519)
  • Leo Tolstoi (1828-1910) ...
  • Friedrich Nietzsche (1844–1900) ...
  • Frank Kafka (1883-1924) ...
  • Swami Sivananda (1887-1963) ...
  • Albert Einstein (1879-1955) ...
  • Paul McCartney (*1942)

01. Obige Siegel kennzeichnen eine Ware mit "vegan", d.h. enthält keine Produkte, die von einem Tier stammen Also weder Milch, Butter, Ei, Eiweiss, Honig, Lanolin (Wollwachs), Echtes Leder, Pelz, Tierblut u.a.

02. Vegetarisch: enthält kein Fleisch vom Tier.

Vegetarismus/Veganismus:  bezeichnet eine Ernährungs- und Lebensweise, welche Nahrungsmittel meidet, die von getöteten Tieren stammen. Dies sind FleischFisch (einschließlich anderer aquatischer Tiere) sowie daraus hergestellte Produkte. Anhand der Einbeziehung von Lebensmitteln, die von lebenden Tieren stammen, wie EierMilch und Honig, werden mehrere Unterformen des Vegetarismus unterschieden. Im Veganismus wird auf alle Nahrungsmittel und Konsumgüter tierischen Ursprungs verzichtet.

""Tiere sind nicht dazu da, dass wir an ihnen experimentieren, sie essen, sie anziehen, sie uns unterhalten oder wir sie in irgendeiner anderen Form ausbeuten."

Wer ist Peta? https://www.peta.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.