Springe zum Inhalt

Spiritualität zulassen – Meditation und Natur

Kennst Du eigentlich "Deine Bestimmung"?

Weißt Du mehr über Deine Vergangenheit, Deine "Vorleben", Deine Wiedergeburt und Deine Aufgabe hier in diesem, Deinem Leben?

Warum wissen andere Menschen so viel mehr über Dinge, die wir "spirituell" nennen, Spüren sie in sich "Altes Wissen" und lassen es im Gegensatz zu anderen auch intuitiv zu?

Mir tut es machmal leid, daß ich so "geerdet " bin und der Esoterik oft so kritisch gegenüber stehe. Die Esoterik ist eine weltanschauliche Bewegung bzw. Strömung, die durch Heranziehung okkultistischer, anthroposophischer, metaphysischer u. a. Lehren und Praktiken auf die Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung des Menschen abzielt.

Als ich in München hin und wieder die Esoterik-Messe besucht habe, empfand ich manches als '"Humbug", als kommerziellen Schwindel, mit einem Angebot auf die Sehnsucht vieler Menschen nach Antworten oder nach Lebenshilfe. Aber die kleine Messe wuchs mit den Jahren und so haben wohl viele Besucher auch Antworten auf ihre Fragen gefunden und auch ich besitze Bücher über das Pendeln, Engelhoroskope, I-Ging, Schamanismus , Intuitionm Tarot u.a.

Als mir eine, mir klug erscheinende Frau einmal sagte ich sei eine "Hüterin der Erde", war ich damit zufrieden und blieb es. Als ein anderer aber als "Erzengel Michael" vorgestellt wurde, läuteten meine Alarmglocken. Warum war ich so skeptisch? Hatte ich Angst vor einem menschlichen "Seelenfänger"?

War denn Jesus, damals nicht auch ein "Menschenfänger" um ihnen Gott zu lehren? Er hat es geschafft. Auch ich bin Christin.

Bei mir ist es mehr die Angst vor Sekten, deren wahre Absicht mir nicht klar ist. Aber wir alle müssen unseren Weg durch diesen Dschungel finden und auch unsere Zweifel anschauen. Dafür braucht es Aus-und Weiterbildung von Geist und Bewußtsein. In der Natur und im Buddhimus finde ich Hinweise. Und ich schätze den Austausch mit Menschen und ihre diesbezüglichen Erfahrungen.

Auch die Sternzeichen-Astrologie liefert Hinweise auf "Vorbestimmungen". Horoskope sind ein gutes Geschäft. Star-Astrologe Winfried Noe habe ich in Starnberg selbst kennen gelernt und lange Zeit seine TV-Sendungen erfolgt. Viele Politiker haben astrologische Berater.

Es gab Zeiten, da habe ich mein Sternzeichen verleugnet, um nicht gleich in einer "Schublade" zu landen. Ich reagierte abweisend wie: "ich habe kein Sternzeichen mehr, ich habe es verloren!" Und tue das auch manchmal heute noch. Das klischehafte "Schubladen-Denken" mancher Hobby-Therapeuten ist mir zu oberflächlich. Aber das Umgehen mit Übersinnlichem und mit der Intuition muß jeder Mensch für sich selbst definieren und entscheiden. Bauchgefühl und "gesunder Menschenverstand" sind eine gute Kombination im Umgang mit anderen.

Sehr gerne wäre ich als Sternzeichen "Biene". Mein Name "Melitta" ist angeblich griechischer Abstammung und kommt aus dem Wort "Melos" = Honig.

Herkunft: Melitta geht auf μέλιττα (mélitta) → grc (Biene) zurück.[1] Damit ist der Name die attische Form von Melissa.[2] Das Attische ist ein Dialekt des Altgriechischen.[3]
Erst in der Neuzeit wurde Melitta von Liebhabern der griechischen Antike ins Deutsche übernommen.[4]

Die erste Biene , fotografiert auf dem ersten Krokus, 23.02.2021

Wenn Du Dich für Elemente und Sternzeichen-Deutung interessierst:

Welches sind die vier Elemente?

Die Sternzeichen werden den vier bekannten Elementen des Lebens zugeordnet, nämlich Feuer, Wasser, Erde und Luft. Während jedes Sternzeichen zu einem der Elemente gehört, wirken natürlich durch Geburtstag und Zeit je nach Aszendent auch die anderen Elemente auf den einzelnen ein.

Das Feuer steht für Hitze, das Wasser für Kühle, Tiefe und Unergründlichkeit, die Erde für Standfestigkeit, Zuverlässigkeit und Zielstrebigkeit und die Luft für Veränderung und Kommunikation. Je nach Tierkreiszeichen und Aszendent bringt so jeder Mensch verschiedene Charaktereigenschaften mit.

Welche Sternzeichen werden
welchem Element zugeordnet?

Zu den Feuerzeichen zählen Widder, Löwe und Schütze. Stier, Jungfrau und Steinbock gehören zum Element Erde. Zwilling, Waage und überraschenderweise der Wassermann werden dem Element Luft zugerechnet. Krebs, Skorpion und Fische schließlich zählt man zu den Wasserzeichen.

Feuer: Rot

Feuer: Rot

Feuerzeichen sind mutig und impulsiv, die Leidenschaft lodert wortwörtlich hoch. Feuerzeichen wie Löwe, Widder und Schütze sind schnell zu begeistern und haben häufig gute Laune. Wie das Feuer, können auch sie beherrschend sein, und persönliche Freiheit ist ihnen sehr wichtig. Das Feuer nimmt sich den Raum, den es will und ist schwer zu bändigen. Willenskraft ist die Voraussetzung für Führungspersönlichkeiten, von denen man viele unter den Feuerzeichen findet.

Schließlich steht das Feuer für Energie und Selbstvertrauen, Beweglichkeit und Eigenständigkeit.Ein Fehlen des Element Feuers im Horoskop kann zu Phlegma und Rückzug führen.

Feuer: Rot

Erde: Grün

Erde: Grün

Die Erdzeichen Stier, Jungfrau und Steinbock sind realistisch und auf dem Boden der Tatsachen, eben geerdet. Beharrlichkeit zählt ebenso zum Element Erde wie Disziplin. Ihr praktisches Handeln kann bei Erdzeichen auch in Strenge und Konservatismus umschlagen. Die fassbare, materielle Welt ist ihr Zuhause, und so steht das Element Erde auch für Zuverlässigkeit, ob im Beruf oder bei zwischenmenschlichen Beziehungen.

Ordnung ist wichtig für Erde-Geborene, Phantastereien sind den nüchternen Persönlichkeiten eher fremd. Ein Fehlen des Elements Erde kann für den Verlust von Realismus stehen.

Erde: Grün

Luft: Gelb

Luft: Gelb

Zwillinge, Wassermänner und Waagen zählen zu den Luftzeichen. So ungreifbar wie die Luft, ist auch ihr Wesen auf das Mentale, nicht fassbare ausgerichtet. Um dies dennoch begreifen zu können, neigen die Luftzeichen zu Beschreibungen, sie sind sehr kommunikationsbegabt. Luftzeichen sind in Bewegung und daher gesellig und auch reiselustig. Gedanken und ihr Ausdruck sind wichtiger Bestandteil des Lebens Luftgeborener, die mental und intellektuell geprägten Luftzeichen sind daher in sozialen, aber auch künstlerischen Berufen zuhause.

Luftzeichen passen sich schnell an Veränderungen an, ein Fehlen des Elements Luft äußert sich hingegen in Schwerfälligkeit und dem Zurückhalten eigener Wünsche.

Luft: Gelb

Wasser: Blau

Wasser: Blau

Zum Element Wasser werden Fische, Krebse und Skorpione gerechnet. Ihnen allen sind tiefe Emotionalität, ein großes Einfühlungsvermögen und Sensibilität gemeinsam. So tief wie das Wasser kann auch die Seele sein – ihre unergründlichen Tiefen (und auch die der Seelen anderer) sind Thema für Wasser-Geborene. Wasserzeichen verstehen und handeln intuitiv, laufen dabei aber auch Gefahr, verloren zu gehen – es fehlt ihnen an der notwendigen Erdung.

Rückzug und soziales Miteinander sind gleichermaßen wichtig für die Sternzeichen des Elementes Wasser. Zudem sind Wasserzeichen auch kulturell und künstlerisch interessiert. Ein Fehlen des Element Wassers im Horoskop kann sich in emotionalen Hemmungen ausdrücken.

Erde: Grün

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.