Springe zum Inhalt

Streunerkatzen – willkommen! Kater „Bubi“ zeigt seine Krallen. Panda – eine Streunerkatze wird zutraulich

Mit "Bubi" fing es an. Bubi ist ein großer, sehr scheuer und stets grimmig schauender Kater, der "irgendwo" in der Nähe meines neuen Zuhauses, einem alten Haus am Waldrand, im Unterallgäu, lebt.

Von der Vorbesitzerin des Hauses, in das ich einzog, wusste ich, daß sie Katzen besass und auch einen "Streunerkater" durchfütterte. Eines Tages sass "Bubi" auf meinem Küchenfensterbrett und schaute zum Fenster herein. Ich eilte in den Garten und versuchte ihn zu streicheln, sofort schlug er mit seiner Pfote nach mir, blieb aber sitzen.

"Bubi" kommt regelmässig zum Fressen. Vor einigen Wochen brachte er "Panda" mit, ein hübsche scheue Streunerkatze. Anfangs kam sie tagsüber nicht ans Haus. Aber, Katzenliebe geht wohl auch durch den Magen. DAs war meine Chance.

Das regelmässige Futter liessen sich und lassen sich bis heute beide Katzen sehr gerne schmecken. Ich muss gestehen, mich freuts, die Katzen verwöhnen zu dürfen. Hier auf dem Land leben auf den Bauernhöfen viele Katzen, die vom Hof die Mäuse fernhalten sollen, "Panda" liebt Milch. Von der Bäuerin in der Nähe, sie hat 13 Katzen. erfuhr ich, daß "Panda" wohl immer von ihrer mittlerweile verstorbenen Schwiegermutter, ein Schüsselchen Milch bekam und dann verschwand. Die alte Dame traf ich manchmal morgens an, als ich mit meinen Hunden einen Weg ging, der wohl durch ihr Grundstück ging. Damals wusste ich noch nicht, dass das ein Privatgrund war. Hier lebten Gänse, Enten, Hühner, ich sah scheue Katzen. So, und nun kommt "Panda" zu mir und ich suche nach einer Lösung für uns alle, denn meine drei Hunde wollen sich vorerst mit Katzen nicht anfreunden, im Gegensatz zu mir.

https://www.youtube.com/watch?v=za0W8i5-WDI
https://www.youtube.com/watch?v=PvNHomReUA0
https://www.youtube.com/watch?v=hRkf5YK-MhI
https://www.youtube.com/watch?v=3-7V7TVv1S8
https://www.youtube.com/watch?v=xnhabx52pAw
Bubi ist ein großer scheuer Kater, er sucht Kontakt und ist ein guter Beobachter. Aber zuviel Nähe lehnt er ab.
Eines Tages bringt Bubi die Katze "Panda" mit. Er zeigt ihr den Fressplatz, den ich immer wieder optimiere, um Schnecken im Sommer und Regen abzuhalten. Auch soll das Futter nicht gefrieren. Eine Lösung ist schwierig, denn die Hunde stöbern jedes Futter auf.
Bubi zeigt sich am Fenster. Geduldig wartet er und beobachtet mich genau. Ich versuche, ihn an meine freundliche Stimme zu gewöhnen.
"Panda" ist eine hübsche Katze. Ist sie trächtig? Sie fängt an, mit mir zu "sprechen" . Wir verständigen uns über "miau" und ich gebe ihr den Namen "Panda" wegen ihrer weissen Pfoten. Um mich bei Laune zu halten, schmust Panda und zeigt mir, dass sie gerne mehr Kontakt hätte, aber wohl zu viel Angst habe.
https://www.youtube.com/watch?v=Zxp8QZ_bTF0

Heute sind Panda und Bubi ganz besonders hungrig und dadurch werden sie mutiger. Insbesondere "Panda", wagt sich endlich miauend aus ihrer Reserve. Ein schöner Moment für mich......

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.